Wegen Corona im Homeoffice – Wie geht es Ihnen?


23.03.2020

Im Moment stehen viele Büroarbeiter vor der neuen Situation, aufgrund der Corona-Krise von zuhause arbeiten zu müssen. Für manche ist das noch ungewohnt und es gibt neue Herausforderungen, besonders in einem ohnedies schon angespannten Umfeld. Einige sind die Homeoffice-Arbeit aber auch schon gewöhnt. Wie geht es Ihnen damit?

Als Spezialist für Feedback-Systeme wollen wir von EUCUSA unsere Kernkompetenz gerne für die Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Wir werden regelmäßig ein Stimmungsbarometer der momentanen Lage erstellen und die Ergebnisse veröffentlichen.

Sagen Sie uns, wie es Ihnen geht! Unter www.homeoffice-check.com finden Sie einen kurzen Online-Fragebogen. Bitte beantworten Sie die Fragen, das dauert nicht einmal 5 Minuten. Die Antworten werden anonym verarbeitet und nur in der Gesamtheit ausgewertet. Die Teilnahme ist gratis und wir belästigen Sie auch nicht mit unerwünschten Zuschriften. Wenn Sie Fragen haben, können Sie sich aber gerne per Mail an office@eucusa.com wenden.

So erhalten wir einen wertvollen Gesamtüberblick über die Stimmungslage im Homeoffice. Die Erkenntnisse werden wir regelmäßig auf dieser Website und in verschiedenen Medien veröffentlichen. Je größer die Beteiligung, desto klarer wird das Bild!

Und wir denken auch schon an die Zukunft nach Corona. Durch Ihre Teilnahme erfährt die Öffentlichkeit, was Homeoffice-Arbeiter brauchen, was ihnen fehlt und was gut funktioniert. So können wir und alle Unternehmen lernen und die Prozesse am Homeoffice-Arbeitsplatz für die Zukunft optimieren.

Vielen Dank schon jetzt für die Teilnahme! Übrigens: Sehr gerne können Sie den Link www.homeoffice-check.com auch an Ihnen bekannte andere Menschen im Homeoffice weiterleiten. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer.

„Wie macht ihr das?“ Verständnis für Beraterpraxis im Unterricht


06.03.2020

„Wie wird das in der Praxis gemacht?“ Das ist die entscheidende Frage, die Frau MMag. Lydia Kehl-Weilguny im Praktikum bei EUCUSA von 2. bis 4. März 2020 beantwortet wurde. Gerade das Thema Befragungen war für die Auswahl von EUCUSA als Unternehmen für ihr Praktikum relevant. Mit ihren Schülern macht sie selbst viele Projekte mit Fragebögen und betreut Diplomarbeiten. Ihre Unterrichtsfächer sind Betriebswirtschaftslehre, Business Behaviour, Kommunikationsmanagement und Marketing an der HAK Braunau und Übungsfirma, Wirtschaft und Recht, Betriebstechnik und SOPK (Soziale und persönliche Kompetenz) an der HTL Ried.

Dazu Lydia Kehl-Weilguny: „Ich komme selbst aus der Wirtschaft. Praxisnaher Unterricht ist mir also sehr wichtig. Das Angebot der Initiative „Lehrer*innen in die Wirtschaft“ ist hier optimal. Ich wurde bei EUCUSA super aufgenommen, war bei Terminen mit Kunden und Partnern dabei und habe unter anderem Praxiseinblick in die Themenbereiche Ausschreibungen, Buchhaltung und Finanzierung, Kostenrechnung und Kalkulation, Organisationsstrukturen, Mitarbeitermotivation und Anreizsysteme erhalten. So nehme ich sehr viel mit, habe meinen Horizont erweitert und komme motiviert wieder zurück an die Schule. Ich sage „Danke“ an EUCUSA, denn jede Firma muss bei einem Praktikums-Gast doch Rücksicht nehmen und die Arbeitsgestaltung entsprechend anpassen.“

Mario Filoxenidis zum Projekt: „Wir bedanken uns sehr bei den Veranstaltern für die Organisation dieser wichtigen Möglichkeit, die Praxiserfahrung von Lehrerinnen und Lehrern im Rahmen einer Fortbildung zu ermöglichen bzw. anzureichern. Ich hoffe, dass wir wertvolle neue Impulse und Eindrücke an Lydia Kehl-Weilguny weitergeben konnten und damit mittelbar für ihre Schülerinnen und Schüler einen Beitrag leisten konnten. Die drei Tage verliefen in einer wahnsinnig guten Atmosphäre und wir waren von der Kompetenz – sozial wie fachlich – von Lydia Kehl-Weilguny sehr beeindruckt.“

Bereits zum dritten Mal unterstützte EUCUSA die Initiative „Lehrer*innen in die Wirtschaft“. Sie fördert Verständnis für wirtschaftliche Themen in Schulen: Lehrer*innen können in Unternehmen mitarbeiten und Praxiserfahrung für den Unterricht sammeln.

Mehr Info zur Initiative

Lydia Kehl-Weilguny mit den beiden EUCUSA-Geschäftsführern

Ergebnisse der EUCUSA Kundenbefragung 2019


18.11.2019

In eigener Sache hatten wir im Oktober 2019 eine Kundenbefragung durchgeführt. Im Vergleich zur letzten Befragung (2014) konnten wir das hohe Niveau halten und uns sogar weiter verbessern! Das zeigt uns: Der eingeschlagene Weg ist der richtige.

Gesamtnote: 1,5

Auf der gut bekannten Skala von 1-6 lagen 90 % aller Bewertungen bei 1 oder 2. So konnten wir die Gesamtnote 1,5 erzielen und sind damit voll im grünen Bereich! Und konnten so den EUCUSA-Index von 2014 nochmals um 0,1 verbessern.  Besonders gut abgeschnitten haben wir (wie auch schon 2014) bei Fragen in den Dimensionen MitarbeiterInnen und Entgegenkommen. Die Dimension Entgegenkommen hat sich nochmals verbessert. Wir freuen uns über die Anerkennung der sehr guten persönlichen Zusammenarbeit!

Was unseren Kunden besonders wichtig ist

In der Zusammenarbeit mit EUCUSA sind für die Teilnehmer an der Befragung die wichtigsten Faktoren:

  • Seriöser Anbieter
  • Fachkompetenz der Mitarbeiter
  • Einhalten von Vereinbarungen
  • Geschwindigkeit der Erledigung
  • Verständlichkeit der Ergebnisdarstellung

In all diesen Bereichen sind wir mit Ergebnissen zwischen 1,1 und 1,8 angesiedelt und können somit die besonders wichtigen Erwartungen sehr gut erfüllen!

Die Top-Ergebnisse von EUCUSA

Die besten Ergebnisse erzielt hat EUCUSA in folgenden Bereichen:

  • Fachkompetenz der Mitarbeiter
1,1
  • Einhalten von Vereinbarungen
1,1
  • Unkomplizierte Zusammenarbeit
1,1
  • Seriöser Anbieter 
1,2
  • Vertrauen gegenüber Mitarbeitern  
1,2
  • Hilfsbereitschaft
1,2

Das heißt, gerade bei den Faktoren, die den Teilnehmern besonders wichtig sind, konnten wir absolute Top-Werte erreichen. Die Fachkompetenz der Mitarbeiter und die unkomplizierte Zusammenarbeit konnten im Vergleich zu 2014 sogar eine Steigerung von 0,2 erzielen!

Besonders stark verbessert haben sich die Themen Internet-Auftritt und Umsetzungs-Unterstützung.

Handlungsfelder

Ganz ehrlich: Wir sind sehr stolz, dass sich aus den abgefragten Themen kein einziges dringliches Handlungsfeld ergibt! Was wir gelernt haben: Im Bereich „Verständliche Ergebnisdarstellung“ bewegen wir uns mit einer Bewertung von 1,8 zwar auf hohem Niveau und sind im grünen Bereich. Aber man kann immer noch etwas verbessern.

Wir freuen uns, wenn Sie uns weiterempfehlen

Übrigens: 82 % der teilnehmenden Entscheidungsträger unserer Kunden und Partner haben uns gesagt, dass sie uns sehr wahrscheinlich oder wahrscheinlich Freunden oder Kollegen weiterempfehlen würden. Sehr gerne informieren wir Interessenten über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit!

Kulturarbeit, die sich bezahlt macht


13.11.2019

Das niederösterreichische Unternehmen „Welser Profile“ hat 2019 einen EUCUSA-Award verliehen bekommen. TRAINING im Gespräch mit dem CEO Thomas Welser.

Welser Profile ist ein Familienunternehmen mit mehr als 2.500 Mitarbeitern. Seit 2008 werden regelmäßig Mitarbeiterbefragungen mit EUCUSA durchgeführt. Die Weiterentwicklung ist gut dokumentiert. Seit Jahren wird an der Unternehmenskultur gearbeitet, vor einem Jahr wurde das unternehmensweite Projekt Kulturtransfer gestartet.

Lesen Sie den gesamten Beitrag, erschienen im Magazin TRAINING 7/2019 (Ausgabe Oktober), oder folgen Sie dem Link.

Kulturarbeit, die sich bezahlt macht

EUCUSA ist Mitglied bei respACT – austrian business council for sustainable development


02.10.2019

respACT ist Österreichs führende Unternehmensplattform für CSR (Corporate Social Responsibility) und nachhaltige Entwicklung. Verantwortungsvolles Wirtschaften steht im Focus. Das ist aus unserer Sicht kein Gegensatz zu nationalem und internationalem Erfolg – im Gegenteil. Wir sind überzeugt, dass zu unternehmerischem Handeln auch der wertschätzende Dialog mit allen Partnern gehört und wesentlich zu erhöhter Zufriedenheit und Engagement von Mitarbeitern und Kunden beiträgt. Das passt wunderbar zur Vision von EUCUSA „Die Welt ein kleines Stück besser machen durch mitarbeiter- und kundenorientiertes Handeln.“

Wir freuen uns, nun Teil des respACT-Netzwerkes zu sein und Erfahrungen auszutauschen!

Mehr zu den Anliegen von EUCUSA

Mehr Info zu respACT

EUCUSA verleiht Award für exzellente Mitarbeiterorientierung 2019 an die Welser Profile Unternehmensgruppe


19.09.2019

Im Rahmen der 17. EUCUSA Sommergespräche am 17.9.2019 in der Aula am Campus der Universität Wien (Altes AKH)wurden der diesjährige EUCUSA Award verliehen. Damit werden regelmäßig besonders mitarbeiterorientierte oder kundenorientierte Unternehmen ausgezeichnet. Voraussetzungen für die Prämierung sind ein überdurchschnittliches Gesamtergebnis bei einer EUCUSA-Befragung, die Setzung einer neuen Benchmark in der internationalen Vergleichsdatenbank der EUCUSA und herausragende Leistungen in der Maßnahmenumsetzung.

Die Unternehmensgruppe Welser Profile ist mit Produktionsstätten und Verkaufsniederlassungen weltweit vertreten. Bereits seit elf Generationen verformt die Familie Welser Stahl. Die Wurzeln des Unternehmens befinden sich in Ybbsitz, wo auch heute noch der Stammsitz und das Technologiezentrum der Unternehmensgruppe liegen. In Gresten und Ybbsitz in Niederösterreich befinden sich neben Deutschland und den USA hochmoderne, zukunftsorientierte Produktionsstandorte.

Welser Profile erhielt den Award für „exzellente Mitarbeiterorientierung 2019“. Die seit 2008 mit EUCUSA durchgeführten internationalen Mitarbeiterbefragungen zeigen kontinuierliche Verbesserungen in der Mitarbeiterzufriedenheit, vor allem in den Führungsaspekten. Generell gibt es eine hohe Gesamtzufriedenheit der Belegschaft.

Es konnten 5 neue Benchmarks in der internationalen Vergleichsdatenbank von EUCUSA gesetzt werden, und zwar bei den Aspekten „Aktive Zukunftsgestaltung“, „Zukunftssicherheit des Unternehmens“, „Kenntnis des Weiterbildungsangebots“, „positives Innovationsklima“ und „Vereinbarkeit von Arbeit mit Lebensrhythmus“ (trotz Schichtarbeit).

Die erfolgreichen Maßnahmenumsetzungen aus den Befragungen und die permanente Arbeit an der Unternehmenskultur zeigen den hohen Stellenwert der Mitarbeiterorientierung im Unternehmen.

Preisträger Welser Profile (von links):
Mag. Mario Filoxenidis (Geschäftsführer EUCUSA), Nicolas Longin (Group CFO Welser Profile), Isabella Luger, MSc (Personalentwicklung Welser Profile), Mag. (FH) Peter Aichberger (Geschäftsführer EUCUSA)

COPYRIGHT FOTO: EUCUSA / Susanne Einzenberger

17. EUCUSA Sommergespräche am 17. September 2019


19.09.2019

Unter dem Titel „Datenmacht – Informationsüberfluss – Wissensmangel“ lud EUCUSA Consulting am 17. September 2019 zu den 17. EUCUSA-Sommergesprächen in die Aula am Campus der Universität Wien (Altes AKH).

Dr. Cornelius Granig, Unternehmensberater und Spezialist für Cyber Security, sprach in seinem Impulsvortrag über die Macht der Daten und Risiken der Digitalisierung – aus historischer und sehr aktueller Sicht.

Ao. Univ.-Prof. Dr. Dr. Matthias Beck, Theologe, Pharmazeut und Mediziner, beschäftigte sich mit der Frage, was zu echter Erkenntnis verhilft und ob Informationsüberfluss mit Unmengen von Daten und Reizen nicht auch zu „Wissensmangel“ führen kann.

Mag. Mario Filoxenidis, Geschäftsführer von EUCUSA Consulting, moderierte die Veranstaltung und die lebhafte Diskussion mit dem Publikum.

Im Anschluss erfolgte die Verleihung des diesjährigen EUCUSA Award.

Impulsgeber und Moderation (von links):
Mag. Mario Filoxenidis (Geschäftsführer EUCUSA), Ao. Univ.-Prof. Dr. Dr. Matthias Beck, Dr. Cornelius Granig, Mag. (FH) Peter Aichberger (Geschäftsführer EUCUSA)

COPYRIGHT FOTO: EUCUSA / Susanne Einzenberger 

Quick-Checks in der Praxis


17.07.2019

Der Tool-Markt wächst von Tag zu Tag. Wie behält man den Überblick, welches Feedback-Tool am passendsten für das individuelle Unternehmen ist? Welche Kriterien sollte man bei der Auswahl beachten? Mario Filoxenidis gibt Tipps aus 20 Jahren Experten-Erfahrung.

Lesen Sie den gesamten Beitrag, erschienen im Magazin TRAINING 5/2019 (Ausgabe Juli/August) bzw. folgen Sie dem Link.

Quick-Checks in der Praxis …

Den Horizont erweitern: Lehrer/innen in die Wirtschaft


13.03.2019

Bereits zum zweiten Mal unterstützte EUCUSA die Initiative „Lehrer/innen in die Wirtschaft“. Sie fördert Verständnis für wirtschaftliche Themen in Schulen mit einem ganz besonderen Angebot: Lehrer/innen können in Unternehmen mitarbeiten und so Praxiserfahrung für den Unterricht sammeln. Von 4. bis 6. März 2019 konnte Mag. Alexandra Kaudela, die Betriebswirtschaft und Business Behaviour an der Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Laa/Thaya unterrichtet, ihren Horizont erweitern.

Alexandra Kaudela zu ihren Erfahrungen bei EUCUSA: „In den drei Tagen bekam ich einen sehr tiefen Einblick in die Tätigkeitsfelder und den Projektablauf bei EUCUSA. Die persönliche Betreuung durch Herrn Filoxenidis war hervorragend. Herzlichen Dank für diese tolle Erfahrung! Ein großer Mehrwert für meine Unterrichtstätigkeit!“

Mario Filoxenidis zum Projekt: „Alexandra hat durch ihre Unterrichtsfächer ja bereits einen engen Bezug zum Thema Wirtschaft. Die vertrauensbasierte Unternehmenskultur von EUCUSA ermöglichte ihr einen raschen und tiefen Einblick in sämtliche Betriebsabläufe. Ihr großes Interesse und Engagement hat uns sehr beeindruckt. Wir sind überzeugt, dass sie positive Impulse für ihre Unterrichtsgestaltung mitnehmen konnte.“

Mehr Info zur Initiative

Alexandra Kaudela mit den beiden EUCUSA-Geschäftsführern

Motivation: Was ist selbstverständlich, was funktioniert?


18.02.2019

Welche Faktoren braucht es in einer Arbeitsumgebung, damit Motivationsmaßnahmen wirksam werden können?

Im Interview mit dem Magazin TRAINING beantwortet Mario Filoxenidis neben anderen Experten diese Frage mit Erkenntnissen zu den neuesten Studien zum Thema „Employee Experience“.  Außerdem wird im Artikel beschrieben, ob und welche Unterschiede es zwischen den Generationen X, Y und Z in dieser Frage gibt.

Lesen Sie den gesamten Beitrag, erschienen im Magazin TRAINING 1/2019 (Ausgabe Februar) bzw. folgen Sie dem Link.

Respekt, faires Gehalt und …